Varnish Präsentation an adaptTo() 2013

An der adaptTo() 2013 habe ich für Namics einen Vortrag über das Thema Caching mit Varnish im Umfeld von CQ5 gehalten.

Die Inhalte:

  • Einleitung zu Varnish
  • Anwendungsfälle und mögliche Architekturen
  • Einschränkungen und Stolperfallen

Bei den Anwendungsfällen wurden drei Beispiele beschrieben, welche nachfolgend kurz erläutert werden.

Statische Ressourcen

Hier wird Varnish verwendet um lediglich statische Dateien wie CSS / Javascript und Bilder zu cachen.

Die Vorteile von dieser Lösung: schnelle Auslieferung und Entlastung von Backendsystemen.

Eine Architektur-Variante sieht folgendermassen aus:
varnish-static-resources

REST API Aufrufe

In diesem Fall wird Varnish verwendet um Anfragen zu Backend-Systemen (z.B. Börsenkurse) zu cachen.

Die Vorteile von dieser Lösung: wenn ein Backend-System mal nicht erreichbar ist können weiterhin Inhalte aus dem Cache ausgeliefert werden und die Auslieferung ist generell schneller.

Eine Architektur-Variante sieht folgendermassen aus:
varnish-rest-api

Gesamte Website

Hier wird Varnish eingesetzt um eine gesamte Website inklusive HTML zu cachen.

Die Vorteile dieser Lösung: Häufig aufgerufene Inhalte werden sehr schnell ausgeliefert. Dadurch wird die Gesamtlast auf dem System deutlich reduziert.

In konkreten Projekten muss jedoch die Invalidierung des Varnish speziell behandelt werden. Entweder wird eine kurze Time to live (TTL) verwendet und somit der Cache automatisch neu aufgebaut oder eine lange TTL verwendet und der Cache durch Logik invalidiert.

Eine Architektur-Variante sieht folgendermassen aus:
varnish-full-website

Präsentation
Die gesamte Präsentation ist hier verfügbar: adaptTo2013_Varnish.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>