Integration von Adobe Analytics mit dem Dynamic Tag Manager

Der Adobe Dynamic Tag Manager (DTM) ist ein Tool, welches die Verwaltung von Tags und Verteilung von Daten beschleunigt. Die Lösung ist Teil der Adobe Marketing Cloud und steht dessen Kunden ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Tools wie Adobe Analytics oder Adobe Target, aber auch Drittanbieter-Tools wie Google Analytics können im DTM konfiguriert werden.

In diesem Blog-Beitrag möchte ich mich auf die Adobe Analytics Integration fokussieren.

Hierzu kann im DTM ein neues Web Property angelegt werden. Mit einem Klick auf «Add Tool» wird dem Web Property Adobe Analytics hinzugefügt:

dtm_new_property

Anschliessend können die Grundkonfigurationen an Analytics vorgenommen werden:

dtm_adobe_analytics_tool
dtm_adobe_analytics_tool_2

Bei den Grundeinstellungen kann festgelegt werden, ob das Hosting der Analytics Library von Adobe übernommen werden soll. Dies empfiehlt sich, da somit immer die neuste Library eingebunden wird und dadurch immer die aktuellsten Features zur Verfügung stehen.

 

Page Load Rules
Sind die globalen Einstellungen des Analytics Tools konfiguriert, gilt es, die Variablen zu konfigurieren, welche beim Aufrufen einer Seite an Analytics gesendet werden. Dies wird in einer sogenannten «Page Load Rule» definiert. Wie der Name «Page Load Rule» bereits verrät, erstellen wir eine Regel, welche beim Laden einer Seite ausgeführt wird.

Anhand folgenden Beispiels soll der Titel der Webseite an die «Prop-Variable 1» getrackt werden:

Damit der aktuelle Titel der Webseite aus dem HTML Markup ausgelesen werden kann, benötigt es ein «Data Element», welches per CSS Selector den Inhalt des <title> tags ausliest und speichert.

Data_element_title_css

Anschliessend kann in der «Page Load Rule», die «prop1» Variable mit dem Wert des Data Elements gesetzt werden.

pageloadrule_prop1

 

Event Based Rules
In der Regel möchte man nicht nur Werte an Analytics senden nachdem die Seite geladen wurde, sondern auch auf einzelne Events des Besuchers auf der Webseite reagieren. Dafür kann eine sogenannte «Event Based Rule» definiert werden.

Anhand des folgenden Beispiels soll der Klick auf einen Button mit der CSS-Klasse «button» als «Event 1» getrackt werden.

Dafür wird eine neue «Event Based Rule» erstellt. Als Erstes sind die Konditionen festzulegen, wann diese «Rule» ausgeführt werden soll.

eventbasedrule_condition

Anschliessend kann im «Adobe Analytics»-Abschnitt dieser «Event Based Rule» die Event-Variable gesetzt werden.

eventbasedrule_analyticsconfig

 

Integration des DTM in eine Webseite
Sind alle Konfigurationen im DTM vorgenommen, muss der DTM nur noch in die Webseite integriert werden. Dafür stellt der DTM eine Javascript-Library und ein kleines Javascript-Snippet zur Verfügung.

dtm_embedhtml_with_dtm

 

Sobald der DTM eingebunden ist und die Seite geladen wird, führt der DTM die ganze Magie aus. DTM lädt alle notwendigen Libraries, welche für Analytics benötigt werden und übermittelt die Daten an das Analytics Tool.

Nach-/Vorteile
Welche Nachteile entstehen durch die DTM Integration?

  • Einziger Nachteil ist, dass mit dem DTM ein neues Tool zur Verwaltung der Website gepflegt werden muss. Der DTM lässt sich jedoch leicht bedienen, ist übersichtlich aufgebaut und erscheint im gleichen Gewand wie alle Tools aus dem Hause Adobe.

Welche Vorteile bringt die Integration mit dem DTM gegenüber einer direkten Integration im AEM über die Cloudservices?

  • Der DTM kann das Hosting der Analytics-Libraries, welche dann für das eigentliche Tracking verantwortlich sind, übernehmen. Somit wird immer die aktuellste Version der Libraries verwendet. Nach einem neuen Release der Libraries stehen die aktuellsten Änderungen und neusten Features sofort zur Verfügung.
  • Der DTM läuft in der Cloud als eigenständiges Tool. Somit braucht es keinen Zugriff auf den Adobe Experience Manager (AEM), um Änderungen am Analytics vorzunehmen. Es ist somit losgelöst von AEM.
  • Der DTM kann auf jeder beliebigen Webseite eingebunden werden und braucht kein AEM-Backend.
  • Es braucht kaum noch Codeanpassungen, wenn Erweiterungen an Analytics vorgenommen werden sollen.

2 Gedanken zu “Integration von Adobe Analytics mit dem Dynamic Tag Manager

  1. Hallo Andreas,

    DTM kann auch als on-premise Installation bei dem Kunden gehostet werden. Weiterhin ist es möglich, über die Cloud Service Konfigurationen im AEM den DTM anzubinden. Dadurch müssen nicht die Javascript-Snippets in den Header und Body der Seite kopiert werden. AEM kümmert sich hierbei automatisch um die korrekte Anbindung von DTM.

    Viele Grüße von der T-Systems Multimedia Solutions

    • Hallo Martin,

      vielen Dank für deine Ergänzungen. Wie du im Kommentar erwähnst, gibt es für AEM eine Cloudservice-Konfiguration für den DTM. Schade an dieser AEM internen Konfiguration ist, dass für die Verbindung zum DTM anscheinend nicht die Proxy-Einstellungen vom Day Commons HTTP Client 3.1 (in der Felix Konsole) verwendet werden. Somit kann allenfalls gar keine Verbindung zum DTM aufgebaut werden und macht dann die manuelle Einbindung der Scripts notwendig.

      Liebe Grüsse
      Andreas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>